EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

A15 >> Weihnachtspunsch

EUROPEAN NEIGHBOURS bedankt sich recht herzlich bei der der Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung der Stadt Graz für die Einladung zum Weihnachtspunsch.

Wir wünschen der gesamten Abteilung ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches 2019.

EUROPEAN NEIGHBOURS/November 2018/Graz

KNOBLAUCH IM GEMEINDERAT

Im Zuge der Gemeinderatssitzung im Grazer Rathaus konnte unsere Ehrenpräsidentin Gemeinderätin Sissi Potzinger unserem Bürgermeister Siegfried Nagl und ihren Kollegen Kostproben des heurigen FAIR FUTURE Knoblauchs übergeben.

Wir bedanken uns bei der Unterstützung der Stadt Graz und ganz besonders bei unserer Sissi!

EUROPEAN NEIGHBOURS/November 2018/Graz

EN >> EINSATZ WIES

Bei EUROPEAN NEIGHBOURS wird selbst angepackt. Das gesamte Team ist in die Versuchsstation für Spezialkulturen nach Wies ausgerückt um unseren Knoblauch von lästigem Beikraut zu befreien > natürlich reinste Handarbeit.
Vielen Dank an das gesamte Team in Wies speziell an Frau Lengauer und Frau Steinschneider!

EUROPEAN NEIGHBOURS/November 2018/Wies

ARBEITSTREFFEN >> LAG

EUROPEAN NEIGHBOURS war mit dem Vertreter der Leaderregion Hügelland - Schöcklland Dr. Rabl zu Gast bei Bürgermeister Liebmann um die nächsten Schritte im Regionalentwicklungsprojekt rund um den Knoblauch zu besprechen.

EUROPEAN NEIGHBOURS bedankt sich für die Unterstützung und freut sich auf die intensive Zusammenarbeit!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Oktober 2018/Graz

PFLANZGUT >> BAUERNLADEN GERLITZ

Lieferung des heurigen Knoblauch Pflanzguts an unseren Partner >> Bauernladen Gerlitz in Graz. Das Pflanzgut wurde bereits gepflanzt und wir freuen uns auf eine reiche Ernte und eine langjährige Partnerschaft.

Großer Dank gilt Katharina Gerlitz und ihrem gesamten Team!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Oktober 2018/Graz

PFLANZGUT >> SLOWAKEI

Auch unseren Partnern in der Slowakei wurde das neue Pflanzgut in Bratislava übergeben.
Nach der Aufteilung in verschiedene Regionen wurde der Knoblauch sofort gepflanzt.

Wir wünschen allen Partnern eine gute und ertragreiche Ernte!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Oktober 2018/Bratislava

ARBEITSMEETING >> KF UNI GRAZ

EUROPEAN NEIGHBOURS bedankt sich für ein produktives Arbeitstreffen mit Frau Prof. Maria Müller, Leiterin des Instituts für Pflanzenwissenschaft und Detlef Kittelmann auf der KF Uni Graz um die nächsten Schritte bei der Entwicklung unseres eigenen Pflanzguts zu besprechen.

EUROPEAN NEIGHBOURS/Oktober 2018/Graz

COFACE Tagung >> Graz

Kein Kind zurücklassen! Hochkarätige Referenten und Gäste tagten auf Einladung von COFACE Families in Europe und des Katholischen Familienverbandes zum Thema „How can families contribute to a paradigm shift" in Graz und befassten sich mit der Weiterentwicklung von Bildungssystemen.

Wir gratulieren unserer Ehrenpräsidentin Gemeinderätin Sissi Potzinger zu der gelungenen Veranstaltung und bedanken uns für die Einladung!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Oktober 2018/Graz

Sozialtag >> Land Steiermark

Einen Einblick in die Vielfalt des steirischen Sozialwesens gab der dritte Sozialtag, der am Mittwoch auf Initiative von Soziallandesrätin Doris Kampus in Graz stattfand. Dabei präsentierte sich die Sozialabteilung mit ihren Einrichtungen im Innenhof des Grazer Landhauses der Öffentlichkeit und stellte die breite Palette an Leistungen im Sozialbereich vor. Ein besonderer Schwerpunkt war dem Thema Armut gewidmet. Unter dem Motto „Armut geht uns alle an" wurden Wege aus der Armut vor allem im Zusammenhang mit Arbeit diskutiert. Armut sei kein unentrinnbares Schicksal, so Kampus, „es gibt Auswege, die die Politik unterstützen muss".

Quelle: http://www.soziales.steiermark.at/cms/beitrag/12686111/52077529/

EUROPEAN NEIGHBOURS/September 2018/Graz

Job to Stay >> Germany

Das vielgelobte Erasmus+ Projekt "Job to stay" verfolgt das Ziel, vor allem weibliche Flüchtlinge langfristig in den Tourismusarbeitsmarkt zu integrieren. Im Rahmen einer Trainingswoche wurden die Teilnehmer eingeladen, den bisherigen Projektverlauf zu besprechen und weitere Schritte zur Umsetzung der Piloten einzuleiten.

Vom 17. bis 21. September 2018 diskutierten insgesamt neun Projektpartner aus fünf Ländern (Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und Slowenien) die praktische Umsetzung der Piloten. Dabei wurden insbesondere die spezifischen Anforderungen weiblicher Flüchtlinge sowie kulturelle Herausforderungen hinsichtlich der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen berücksichtigt.

EUROPEAN NEIGHBOURS/September 2018/Schwerin

NCNA Konferenz >> Graz

European Neighbours war zu Gast bei NCNA Konferenz in Graz in den Räumlichkeiten der Europäischen Kommission. Das „NCNA - Neue Herausforderungen > neue Antworten – Projekt" hat ein Modell zur Validierung und Anerkennung von Kompetenzen für neu angekommene Migranten und Flüchtlinge in 4 Sektoren in Europa entwickeln.

Hauptziel des Projekts, welches auf ECVET basierende Kompetenzvalidierungs- und Arbeitsmarktmodelle für Migranten und Flüchtlinge in Europa zurückgreift ist die Entwicklung eines Modells zur Identifizierung, Anerkennung und Validierung von Kompetenzen neu angekommener Migranten und Flüchtlinge.

EUROPEAN NEIGHBOURS/Juni 2018/Graz

EXPECT MORE >> Florenz

Die zweite Learning, Teaching and Training Activity des EXPECT MORE Projektes (Erasmus +) fand vom 15. bis 19. Oktober 2018 in Florenz (Italien) statt.

Eines der Hauptziele unseres Projekts ist es, die von jedem Partner ermittelten Best Practices zu bewerten, vorzustellen und in andere Länder zu transferieren. Stakeholder, Beteiligte und Partner aus sieben europäischen Partnerländern (Deutschland, Österreich, Italien, Kroatien, Ungarn, Slowenien und der Slowakei) nahmen an diesem spannenden Event teil.

Nach einem wundervollen Event in Florenz, für das sich EUROPEAN NEIGHBOURS bei unseren Partnern von FormAzione Co&So für die perfekte Organisation bedanken möchten, geht das EXPECT MORE Projekt jetzt in die dritte Runde der Sammlung von Best Practices Beispielen zum Thema „Arbeitsmarktintegration und Lernen am Arbeitsplatz".

>>> Bilder anzeigen

EUROPEAN NEIGHBOURS/Oktober 2018/Florenz

Regionews.at >> Asylberechtige helfen steirischen Bauern bei der Ernte

Ein gemeinsam von Land Steiermark und AMS getragenes Projekt geht heuer in die zweite Runde: Asylberechtige und erstmals auch Personen mit Migrationshintergrund unterstützen die steirische Landwirtschaft tatkräftig als ErntehelferInnen und Saisonarbeitskräfte.

Eine im Vorjahr erfolgreich durchgeführte Aktion zur Beschäftigung von asylberechtigten Personen als ErntehelferInnen und Saisonarbeitskräften in der steirischen Landwirtschaft findet derzeit ihre Fortsetzung. Dieses Jahr werden zusätzlich auch Personen mit Migrationshintergrund vermittelt. Unterstützt wird dieses Projekt vom Land Steiermark und dem Arbeitsmarktservice.

Der Verein „European Neighbours" fungiert als Drehscheibe zwischen interessierten Bauern und der Zielgruppe. Der bereitstehende Pool an ErntehelferInnen und Saisonarbeitskräften kann so rasch und unentgeltlich vermittelt werden und hilft bei der Erntearbeit im Obst-, Gemüse- und Weinbau sowie bei der Verarbeitung von Produkten. Dank einer erfolgreichen Kooperation mit der „Steirischen Beerenobstgenossenschaft konnten so zuletzt vor allem für die Holunderernte elf Personen vermittelt werden. Insgesamt stehen 25 Personen auf der Bedarfsliste. Aber auch renommierte Weingüter wie etwa Winkler-Hermaden haben bereits auf die FAIR-FUTUREJobvermittlung zurückgegriffen und zeigten sich sehr zufrieden.

„Landwirte finden immer schwieriger Saisonkräfte. Wir bieten Asylberechtigten und Personen mit Migrationshintergrund in ihrer schwierigen Phase erlaubte Beschäftigung, damit sozialen Halt und die Möglichkeit, eigenes Geld zu verdienen", sagt der Landesgeschäftsführer des AMS Steiermark, Karl-Heinz Snobe. Der Geschäftsführer des Vereins „European Neighbours", Markus Mandl, betont, dass die Vermittlung auch weiter in Anspruch genommen werden kann: „Wenn Sie bei der Obst- und Weinernte noch entsprechenden Bedarf an ErntehelferInnen haben, kontaktieren Sie bitte die FAIR-FUTURE-Jobvermittlung vormittags unter der Telefonnummer 0664 / 95 84 069 oder via Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.."

Quelle: AMS Steiermark

KLEINE ZEITUNG >> Asylberechtige helfen steirischen Bauern bei Ernte

Asylberechtige und erstmals auch Personen mit Migrationshintergrund unterstützen die steirische Landwirtschaft als Erntehelfer und Saisonarbeitskräfte.

Ein gemeinsam von Land Steiermark und AMS getragenes Projekt geht in die zweite Runde: Asylberechtige und dieses Jahr auch Menschen mit Migrationshintergrund helfen bei der Ernte in der Steiermark.

Der Verein "European Neighbours" fungiert als Drehscheibe zwischen interessierten Bauern und den Helfern. Die Vermittlung erfolgt kostenlos.

Vor allem im Obst-, Gemüse- und Weinbau sowie bei der Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten besteht (großer) Bedarf. Zuletzt wurden elf Helfer für die Holunderernte vermittelt.

ERNTEHELFER GESUCHT

Anfragen an: FAIR-FUTURE-Jobvermittlung, vormittags unter Tel. 0664/95 84 06 9 oder per E-Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

"Landwirte finden immer schwieriger Saisonkräfte. Wir bieten Asylberechtigten und Personen mit Migrationshintergrund in ihrer schwierigen Phase erlaubte Beschäftigung, damit sozialen Halt und die Möglichkeit, eigenes Geld zu verdienen", betont AMS-Chef Karl-Heinz Snobe.

>> zum Artikel

Quelle: Kleine Zeitung / September 2018

ORF Steiermark >> AMS vermittelt Asylberechtigte als Erntehelfer

Das AMS Steiermark vermittelt auch heuer wieder Asylberechtigte als Erntehelfer. Im zweiten Jahr der Aktion werden dabei erstmals auch Menschen mit Migrationshintergrund eingesetzt.

Obst-, Gemüse- und natürlich Weinbau: Überall dort werden Erntehelfer benötigt. Das AMS Steiermark versucht gemeinsam mit dem Verein „European Neighbours" einige der offenen Stellen mit Asylberechtigten zu besetzen.

"Wir haben bis jetzt - und das ist in Wahrheit, kann man sagen, ohne Weinbau - 40 Personen konkret vermittelt, und wir erwarten jetzt natürlich - beginnend ab der nächsten Kalenderwoche - noch einmal einen Bedarf von etwa 60 bis 80 Personen", sagt „European Neighbours"-Geschäftsführer Markus Mandl.

Die konkreten Mitarbeiter werden von den AMS-Geschäftsstellen vorgeschlagen und auf die Betriebe in der Steiermark aufgeteilt. Dabei gibt es heuer auch ein erweitertes Angebot: „Wir konnten das heuer aufgrund dieser positiven Resonanz von vielen Unternehmern, die das letztes Jahr in Anspruch genommen haben, heuer auch auf den Bereich Obst ausweiten und da vor allem auf die Beerenernte."

Keine Asylwerber

Die Erntehelfer sind Asylberechtigte und erstmals auch Menschen mit Migrationshintergrund. Nicht dabei sind Asylwerber, so Dieter Kordik vom AMS: „Asylwerber sind aufgrund von politischer Entscheidung in das Projekt nicht eingeschlossen."

Bei Verweigerung drohen Konsequenzen

Wird die Teilnahme verweigert, drohen, so Kordik, Sanktionen: „Im Projekt wird mit den Teilnehmern auch Stellenakquise betrieben, es werden Vorstellungsgespräche vereinbart, und es werden konkrete Stellenangebote gemacht - unter anderem eben solche in der Erntehilfe. Eine Nichtannahme einer solchen Stelle kann unter Umständen auch mit einer Sperre sanktioniert werden."

Im nächsten Jahr ist die Aktion laut Markus Mandl wieder geplant; außerdem wurde man eingeladen, das bereits erlangte Wissen mit anderen Bundesländern zu teilen, damit sie ähnliche Projekte starten können.

>> zum Artikel

Quelle: ORF Steiermark / September 2018

Jobvermittlung für die Beerenernte

Diesmal gab es konkrete Jobangebote für die Beerenobsternte. Das Interesse der KundInnen des AMS mit Migrationshintergrund war groß und einige Stellen konnten sofort vermittelt werden.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für einen produktiven Tag im AMS Feldbach und wünschen den Landwirten eine erfolgreiche Ernte!

EUROPEAN NEIGHBOURS/August 2018/Feldbach

 

ERNTE 2018 >> FAIR FUTURE KNOBLAUCH

Wir freuen uns sehr über eine tolle Ernte das FAIR FUTURE KKNOBLAUCHs in Alt-Grottenhof und am Hof Gerlitz und bedanken uns bei allen Beteiligten für ihr Engagement!

Heuer wird dank des heißen Wetters sogar traditionell getrocknet!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Juli 2018/Graz

 

 

ENDSPURT >> EIP AGRI

Der "EIP AGRI" Antrag steht kurz vor der Einreichung. Die letzten Feinheiten werden noch abgestimmt und mit dem Ministerium und den zuständigen Innovationsbrokern besprochen.

EUROPEAN NEIGHBOURS/Juni 2018/Graz

FAIR FUTURE JOB VERMITTLUNG im AMS Feldbach

Zirka 30 Asylberechtigte wurde bei der Veranstaltung im AMS in Feldbach über die Jobmöglichkeiten in der steirischen Landwirtschaft informiert, anschließend in Einzelgesprächen beraten und in unseren Pool aufgenommen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Kirchner vom AMS Steiermark und dem Team des AMS Feldbach für ihre tolle Unterstützung!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Juni 2018/Graz

Job to Stay >> Bordeaux

Das Erasmus + Projekt „Job to Stay" hielt das zweite Partnertreffen im französischen Bordeaux ab. „Job to Stay" befasst sich mit Verbindung der Arbeitssuche der Flüchtlinge und dem Mangel an qualifizierten Arbeitskräften im Tourismus innerhalb der Partnerländer.

Es war eine arbeitsreiche und interessante Veranstaltung und wir möchten uns bei allen Partnern aber ganz speziell bei den Veranstaltern bedanken!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Mai 2018/Bordeaux

Präsentation der Landessieger 2018

Die Weinbauabteilung der Landwirtschaftskammer Steiermark prämiert jährlich die besten Weine der Steiermark. Die Veranstaltung war auch für EUROPEAN NEIGHBOURS ein fruchtbarer Boden um zu netzwerken und Projektpartner in einem feierlichen Umfeld zu treffen.

Gratulation an die Gewinner und die Veranstalter!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Mai 2018/Graz

FAIR FUTURE JOB VERMITTLUNG Infotag für Asylwerber

Mehr als 35 Asylwerber wurden bei dem Infotag der FAIR FUTURE JOB VERMITTLUNG über die Jobmöglichkeiten in der steirischen Landwirtschaft informiert, anschließend in Einzelgesprächen beraten und in unseren Pool aufgenommen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Teilnehmern, Quartiergebern und speziell beim Land Steiermark für ihre tolle Unterstützung!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Mai 2018/Graz

Neuer Partner >> Steirische Beerenobstgenossenschaft

Wir freuen uns sehr einen neuen Partner für unser Projekt FAIR FUTURE JAB VERMITTLUNG gewinnen zu können > die Steirische Beerenobstgenossenschaft.

Besonders bedanken wir uns bei Herrn Lampl und Herrn Vötsch für den produktiven Termin und ihre Unterstützung.

EUROPEAN NEIGHBOURS/April 2018/Graz

FAIR FUTURE JOB VERMITTLUNG Infotag für Asylberechtigte

Knapp 40 Asylberechtigte wurde bei der Veranstaltung über die Jobmöglichkeiten in der steirischen Landwirtschaft informiert, anschließend in Einzelgesprächen beraten und in unseren Pool aufgenommen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Kirchner vom AMS Steiermark für ihre tolle Unterstützung!

EUROPEAN NEIGHBOURS/April 2018/Graz

EN goes BMNT

Auf Empfehlung von Frau Frau Dr.in Rockenbauer-Peirl wurden wir in der Abteilung II/9 des BMNT von Herrn DI Bretterhofer empfangen und konnten über Möglichkeiten einer Projektfinanzierung im Rahmen des EIP-AGRI Calls sprechen.

EUROPEAN NEIGHBOURS/März 2018/Graz

Partnermeeting EXPECT MORE Bratislava

6 Partner des ERASMUS+ Projektes "EXPECT MORE" haben sich in Bratislava zu einem Partnermeeting getroffen und den Projektfortschritt und die nächsten Meilensteine zu besprechen.

Es war wie immer ein sehr produktives und informatives Meeting!

EUROPEAN NEIGHBOURS/April 2018/Bratislava

Meeting AMA >> LEADER INTERNATIONAL

Bei der AMA in Wien wurde mit Experten der AMA und des Ministeriums die Einreichung eines internationalen LEADER Projektes mit Schwerpunk Regionalentwicklung durch Knoblauch Anbau und Vermarktung besprochen und die konkreten Parameter definiert.

Das Team von EUROPEAN NEIGHBOURS bedankt sich für dieses äußerst produktive Meeting!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Jänner 2018/Wien

FAIR FUTURE JOB VERMITTLUNG eröffnet

Im Auftrag des AMS Steiermark und des Landes Steiermark eröffnet EUROPEAN NEIGHBOURS in der Viehmarktgasse 13 die FAIR FUTURE JOB VERMITTLUNG.

Ab jetzt wird beraten, betreut und vermittelt.

Alle Infos >>

EUROPEAN NEIGHBOURS/März 2018/Graz

Herzlich Willkommen Sara Rushiti

Durch die Zusage des AMS Steiermark und des Landes Steiermark die FAIR FUTURE JOB VERMITTLUNG durchzuführen freuen wir uns, dass wir eine neue Kollegin bei EUROPEAN NEIGHBOURS begrüßen dürfen.
Frau Sara Rushiti wird uns bei der Beratung und Vermittlung unterstützen.

Wir freuen uns auf eine gute und langjährige Zusammenarbeit und wünschen ihr einen guten Start!

EUROPEAN NEIGHBOURS/März 2018/Graz

EUROPEAN NEIGHBOURS >> Neues Büro

Wir sind im März in unser neues Quartier in die Viehmarktgasse 13 gezogen.

EUROPEAN NEIGHBOURS/März 2018/Graz

Pflanzgut Versuche KF Uni

In den Labors der KF Uni Graz wird fleißig an unserem neuen Pflanzgut gearbeitet.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Prof. Müller und ihrem gesamten Team für Hingabe mit der an unserem Pflanzgut geforscht und gearbeitet wird.

EUROPEAN NEIGHBOURS/Februar 2018/Graz

Vorbereitung FAIR FUTURE JOB VERMITTLUNG

Das Ziel der FAIR FUTURE JOB VERMITTLUNG - BBE für Asylberechtigte und AsylwerberInnen für die steirische Land- und Forstwirtschaft ist es einerseits AsylwerberInnen, Konventionsflüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte in steirischen land- und forstwirtschaftlichen Bereichen in Beschäftigung zu bringen und andererseits die Zielgruppe durch Beratung auf das zukünftige Arbeitsverhältnis vorzubereiten.

EUROPEAN NEIGHBOURS/Jänner 2018/Graz

EXPECT MORE Learning, Teaching and Training >> Bratislava

19 Partner aus 7 Ländern haben sich getroffen um gemeinsam die erste „Learning, Teaching und Trainings Activity" im Zuge des EXPECT MORE ERASMUS+ Projektes in Bratislava abzuhalten. Neben Vorträgen, Workshops und Präsentationen wurde hier auch das Netzwerken groß geschrieben!

Vielen Dank an alle Teilnehmer!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Jänner 2018/Bratislava

ARBEITSMEETING >> DELEGATION UNGARN

Anlässlich des Balls des „Grazer Ungarischen Vereines" gab es ein Arbeitstreffen mit der ungarischen Delegation aus Pecs und EUROPEAN NEIGHBOURS. Unter anderem waren Gemeinderätin Éva Sztojkovics und Vizebürgermeister István Decsi Teil der Delegation. Es wurden die Ergebnisse und die nächsten Schritte der Zusammenarbeit besprochen.

Wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Schritte!

EUROPEAN NEIGHBOURS/Jänner 2018/Graz

        

OPEAN NEIGHBOURS HEADQUARTER
Viehmarktgasse 11, 2. Stock
8020 Graz – Österreich

Scroll to top