EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

2. DEPART KONFERENZ Pecs

Graz, Stadt der Menschenrechte, lud gemeinsam mit der Stadt Pecs und EUROPEAN NEIGHBOURS zur zweiten von fünf internationalen Konferenzen.

Die Stadt Graz hat im Rahmen des EU-Programmes "Europe for Citizens" das Projekt DEPART eingereicht und gemeinsam mit den Partnerstädten Marburg (SI), Pécs (HU), Koprivnica (HR) und Prato (IT) den Zuschlag erhalten.

Die zweite Veranstaltung unter dem Titel "THE POSSIBILITIES FOR EDUCATION AND TRAINING ESPECIALLY FOR ROMA COMMUNITIES" soll als Basis für Integration, innovative Zugänge und Ideen für neue Bildungsansätze dienen.

Unter den knapp 150 Gästen waren unter anderem Gemeinderätin Sissi Potzinger als Vertretung des Bürgermeisters der Stadt Graz Siegfried Nagl, der Vizebürgermeister der Stadt Pecs, hohe Vertreter von Roma-Organisationen, Jan Hero (Ministerium Slowakei), Direktor Virag Bertalan (Gandhi Gymnasium), Direktorin Jana Tomova (Sukromne Gymnasium), Vertreter des ungarischen Ministeriums, Vertreter der Universität Pecs und viele mehr...

Das FAIR FUTURE Team bedankt sich bei allen Unterstützern, Teilnehmern und Vortragenden!

>>> zur Galerie

>>>DEPART WEBSITE

Pecs/November 2016/EUROPEAN NEIGHBOURS

Scroll to top