EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

Internationaler Kongress zur Armutsbekämpfung in Graz: "ROMA - 6 municipalities - 6 topics"

Am 23. und 24. Oktober 2012 fand in Graz der Kongress "ROMA - 6 municipalities - 6 topics in Graz" zum Thema Einkommen und Arbeit für ROMA statt.

Read more...

EN präsentiert das Projekt FAIR FUTURE BIO-GARLIC im Council of Europe in Strasbourg

Der Kongress und der Sonderbeauftragte des Generalsekretärs für Roma-Fragen haben eine Tagung mit den Städten, Regionen und Interessengruppen der Europäischen Allianz für die Einbeziehung der Roma in Strasbourg am 25. September 2012 abgehalten. Das Ziel dieses Treffens war es, die Ziele und Arbeitsmethoden der Allianz sowie Projekte von potenziellen künftigen Partner zu präsentieren und diskutieren. Hauptaugenmerk lag auf neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit, Kommunikation und Interaktion.

Die Präsentation des Projektes FAIR FUTURE BIO-GARLIC fand grossen Anklang und weckte das Interesse vieler Teilnehmer. Wir werden die neuen Kontakte rasch vertiefen um daraus neue Partnerschaften und intensive Zusammenarbeit entstehen zu lassen, um unser Netzwerk zu erweitern.

 zur Fotogalerie >>>>

Lienhart, Strasbourg (F), September 2012

Erste Schulungsgruppe aus Koprivnica (HR) in der LFS Alt-Grottenhof

Im Oktober 2012 hatten wir die erste Schulungsgruppe mit sechs ROMA-Frauen aus Koprivnica in der Landwirtschaftlichen Fachschule Alt-Grottenhof in Graz zu Gast. Unter der fachlichen Leitung von Frau DI Katharina Soos wurden theoretische und praktische Übungen rund um den Anbau von Knoblauch und der entsprechenden Fruchtfolgen abgehalten. Die Stadt Koprivnica hat diese Schulung mit der Ausstellung der notwendigen Reisedokumente, der Übernahme der Transportkosten und der Entsendung einer Mitarbeiterin der Stadt Koprivnica, die mit viel Engagement und persönlichen Einsatz die Übersetzung und die Organisation geleitet hat, möglich gemacht. Durch die Mithilfe vieler unserer Partner wie des Landes Steiermark (Landesrat Dr. Christian Buchmann hat mit seinem Ressort diese Schulung finanziell unterstützt), der SPAR Steiermark (Kleidung und Arbeitsschuhe), der LFS Alt-Grottenhof (Quartier und Verpflegung) sowie  aller Vereinsmitglieder von EUROPEAN NEIGHBOURS wurde diese Schulung ein voller Erfolg. Zum Abschluss wurde den Teilnehmerinnen ein Zertifikat der LFS übermittelt. 
 
Ein großes Dankeschön allen Partnern und ganz besonders an Silvia Gajdic von der Stadt Koprivnica!
 
 
Mandl/Graz (AT)/Oktober 2012

Kick-Off-Meeting mit unseren Partnern in Berlin-Neukölln

EN und die Stadt Graz, vertreten durch Herrn Mag. Gert Haubenhofer vom Büro Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl, trafen im September 2012 Vertreter der Stadt Berlin. Frau Dr. Franziska Giffey – Bezirksstadträtin des Bezirks Neukölln für Bildung, Schule, Kultur und Sport und Frau Cordula Simon – EuropaBerauftragte des Bezirks Neukölln wurden bei diesem Arbeitstreffen über unser Projekt "FAIR FUTURE BIO-GARLIC" informiert. Gemeinsam mit Frau Dr. Christin Müller, Herrn Marco Schroeder und Herrn Edward Knight von der EuropaBeratung Berlin wurden die geplanten Probepflanzungen in Berlin-Neukölln im kommenden Herbst erörtert.
 
Unserer Projekt wurde danach bei einem Treffen des "Berliner Modellprojekts ROMA-Community" in den Räumlichkeiten der südost Europa Kultur e.V. präsentiert. Eine Besichtigung möglicher Brachflächen in Neukölln für die Probepflanzung 2012 rundete das arbeitsreiche Zusammenkommen ab.
 
 
Mandl, Berlin (DE), September 2012

Verkauf von FAIR FUTURE BIO-GARLIC in Koprivnica

Anlässlich der "Mobilitäts-Woche" in Koprivnica (HR) wurde der erste Knoblauch aus der Probepflanzung im Herbst 2011 verkauft. Unter großem Andrang wurde die erste Ernte, die von ROMA in Koprivnica angepflanzt und betreut wurde, der Bevölkerung zum Verkauf angeboten. Begeisterte Kunden waren unter anderem die regierende Vizebürgermeisterin Vesna Zeljeznjak, die Stadträtin Helena Hecimovic, die Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen Vedrana Knezevic und Iva Svircic. EN war von Petra Aralica und Markus Mandl samt Gattin Nicol vertreten.
 
 
Mandl, Koprivnica (HR), 27.09.2012

Nächste Probepflanzungen in Koprivnica (HR) in Vorbereitung

Im September 2012 wurde in Koprivnica unter Beisein der amtierenden Bürgermeisterin, Frau Vesna Zeljeznjak, die kommende Probepflanzung im Herbst 2012 sowie die Schulung von jungen ROMA in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Graz Alt-Grottenhof besprochen. Hierfür wird die Gründung unseres ersten Tochtervereins, EUROPEAN NEIGHBOURS CROATIA, notwendig werden. Beim Empfang in der Podravka, dem erfolgreichsten Lebensmittelkonzern Kroatiens, wurden mit Herrn Präsidenten Zvonimir Mrsic mögliche Kooperationen und gemeinsame Aktivitäten erörtert.

EINLADUNG zum Kongress in Graz zum Thema Arbeit und Einkommen für ROMA, 23./24. Oktober 2012

 
Graz, Stadt der Menschenrechte, hat gemeinsam mit dem Verein EUROPEAN NEIGHBOURS im Jahr 2011 das ökosoziale Projekt FAIR FUTURE BIO-GARLIC ins Leben gerufen.
 
Die Stadt Graz hat im Rahmen des EU-Programmes "Europe for Citizens" das Projekt "ROMA – 6 municipalities – 6 topics" eingereicht und gemeinsam mit den Partnerstädten Banska Bystrica (SK), Pécs (HU), Koprivnica (HR), Moldova Noua (RO) und Berlin (DE) den Zuschlag erhalten.
 
Die erste Veranstaltung unter dem Titel "Education and Access to Education and Training“ soll als Basis für Integration innovative Zugänge und Ideen zur Generierung von Einkommen in und um Gemeinden zum Inhalt haben.
 
Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl und die Vertreter des Vereins EUROPEAN NEIGHBOURS möchten Sie herzlich zur Veranstaltung "ROMA – 6 municipalities – 6 topics" einladen.
 
1. TOPIC : Einkommen und Arbeit für ROMA
Dienstag, 23. Oktober 2012, Beginn 11:30 Uhr, Einlass 10:30 Uhr
Seifenfabrik Veranstaltungszentrum, Angergasse 41-43, 8010 Graz, Austria
 

Herr Bürgermeister Mag. Nagl wird gemeinsam mit den Projektpartnern den aktuellen Stand des Projektes FAIR FUTURE BIO-GARLIC und die künftige Entwicklung präsentieren.
 
Nach einigen themenrelevanten  Kurzreferaten von nationalen und internationalen Persönlichkeiten finden ein Büffetempfang und ein offener Workshop statt, bei dem die Möglichkeit des persönlichen Kennenlernens und des direkten Austausches mit Projektpartnern und Experten genützt werden kann. 
 
Am darauffolgenden Mittwoch, dem 24. Oktober 2012, laden wir Sie noch zu einem Empfang in das Rathaus der Stadt Graz und zur Besichtigung der projektpartnerschaftlichen Landwirtschaftlichen Fachschule in Alt-Grottenhof ein. Das genaue Programm werden wir Ihnen zeitgerecht zukommen lassen.
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten Sie schon heute, den 23. Und 24.Oktober 2012 für unsere Konferenz Einkommen und Arbeit für ROMA freizuhalten.
 
Bitte melden Sie sich unter  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. unverbindlich an.
 
_________________________________________________________________________________
 
 
Graz, the City of Human Rights, and the association EUROPEAN NEIGHBOURS jointly initiated the eco-social project FAIR FUTURE BIO-GARLIC in 2011.
 
Within the framework of the EU programme 'Europe for Citizens', the city of Graz submitted the project 'ROMA – 6 municipalities – 6 topics' and was selected along with the partner towns Banska Bystrica (SK), Pécs (HU), Koprivnica (HR), Moldova Noua (RO) and Berlin (DE).
 
The first event with the title 'Education and Access to Education and Training' has, as the basis for integration, innovative approaches and ideas for the generation of income in and around municipalities.
 
Mayor Siegfried Nagl and the representatives of the association EUROPEAN NEIGHBOURS are pleased to invite you to the event 'ROMA – 6 municipalities – 6 topics'.
 
1st TOPIC: Income and Work for ROMA
Tuesday, 23 October 2012 from 11.30 a.m., admission starts 10.30 a.m.
Seifenfabrik Veranstaltungszentrum, Angergasse 41-43, 8010 Graz, Austria

 
Mayor Nagl and the project partners will present the current status of the project FAIR FUTURE BIO-GARLIC and its future development.
 
Following several short speeches on relevant topics by national and international personalities, a buffet will be offered and an open workshop take place, during which the participants will have the opportunity to get to know each other personally and to exchange their ideas directly with project partners and experts.
 
The next day, Wednesday 24 October 2012, we would like to invite you to a reception at the City Hall of Graz and to visit the Agricultural Technical College in Alt-Grottenhofen, who are also partners in the project. We will provide you with a detailed programme well-ahead of time.
 
We are looking forward to welcoming you and kindly ask you to reserve 23 and 24 October 2012 for our conference Income and Work for ROMA.
 
Please register without any obligation at  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

Empfang im ungarischen Staatssekretariat für soziale Integration im September 2012

Durch tatkräftige Mithilfe des Ungarischen Botschafters in Wien, Herrn Vince Szalay-Bobrovniczky, konnten wir im Rahmen eines Empfanges im ungarischen Staatssekretariat für soziale Integration unser Projekt FAIR FUTURE BIO-GARLIC vorstellen. Frau stv. Staatssekretärin Katalin Langerne Victor und ihre Mitarbeiter rund um den stv. Leiter der Abteilung für Regionalprogramme, Herrn Attila Sztojka, haben uns ihre volle Unterstützung in der Etablierung unseres Projektes in Ungarn zugesagt.

Kremnica und Banska Bystrica, September 2012

Bei unserem Besuch in Kremnica wurden neben der künftigen Zusammenarbeit mit dem Gymnasium in Kremnica und dem Verein Dzivipen die neuen Repräsentanten von EUROPEAN NEIGHBOURS in der Slowakei feierlich ernannt. Dir. DI Jan Hero wird mit seiner Stellvertreterin, Frau DI Jana Tomova die Interessen von EN in der Slowakei vertreten und für alle Anfragen und Kontaktaufnahmen zur Verfügung stehen.

In einer großen Gesprächsrunde im Rathaus von Banska Bystrica wurden unter der Leitung von Frau Ing. Maria Filipova die notwendigen Vorkehrungen für eine erweiterte Probepflanzung im Oktober 2012 in BB angesprochen. Nach der Besichtigung in Kotva hatten wir die Gelegenheit das alte, wunderschön renovierte 
Rathaus von Banska Bystrica zu besichtigen, dass wir für unsere nächste Veranstaltung im Rahmen von "Europe for Citizens" im Frühjahr 2013 nutzen möchten.

zur Fotogalerie >>>> 

EN in Nordspanien bei einem renommierten Pflanzgutproduzenten

Im Juli 2012 waren Vertreter von EN in Nordspanien bei einem der größten und renommiertesten Pflanzgutproduzenten Europas für Knoblauch und mögliche Fruchtfolgen. Der Produzent verfügt über Jahrzehnte lange Erfahrung in der Produktion von Knoblauch-Pflanzgut in Mittel-, Süd- und Osteuropa. Neben der Herstellung wird auch eine intensive Beratung von Vermehrungsbetrieben vor Ort angeboten.
 

Bilder der ersten Ernte BIO-Knoblauch aus der LFS Alt-Grottenhof

Der BIO-Knoblauch der ersten Ernte 2012 liegt in der LFS Alt-Grottenhof zur Trocknung in sortengetrennten Schüttböden.

Treffen mit Bundesminister Niki Berlakovich vom Österreichischen Lebensministerium

Im Juli 2012 fand ein Arbeitstreffen mit Herrn Bundesminister Niki Berlakovich vom Österreichischen Lebensministerium (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft) im Beisein von Herrn Prof. Rudolf Sarközi in Wien statt. Nach der Präsentation unseres Projektes wurden Möglichkeiten gemeinsamer Aktivitäten für die österreichische (Land-) Wirtschaft, im Besonderen für den Anbau von BIO-Knoblauch, besprochen.

Scroll to top
„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „OK“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“
Ok