EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

EIN NACHHALTIGES PROJEKT

FÜR BENACHTEILIGTE IN EUROPA

EUROPEAN NEIGHBOURS Fusswallfahrt Mariazell 2013

"Pilgern heißt, eine Richtung haben, auf ein Ziel zugehen. Dies gibt auch dem 
Weg und seiner Mühsal seine Schönheit.", so Papst Benedikt XVI 2007 in Mariazell anlässlich der 850-Jahrfeier des Ortes.

Diese Worte nahmen wir – Markus Mandl, Joachim Rodler und Philipp Lienhart – uns erneut zum Anlass, um stellvertretend für den gesamten Vorstand von EUROPEAN NEIGHBOURS nach Mariazell zu pilgern und für unser Vorhaben, unsere Familien, Freunde, Partner und Menschen, die uns am Herzen liegen in der Basilika eine Kerze zu entzünden.

Graz/29.10.2013/Lienhart

Organisation des 4. EACEA-Kongresses in Graz

Dank der Unterstützung des Instituts für Pharmakognosie der Karl-Franzens Universität in Graz können wir den vierten Kongress des von der EACEA unterstützten Programms "Roma - 6 municipalities - 6 topics" in der Aula der KF-Universität durchführen. Gemeinsam mit Frau Gabriela Pirsch vom Veranstaltungsservice der Uni wurden die ersten organisatorischen Fragen erläutert. 

 
 
Graz/September 2013/Mandl

Vorbereitungen auf den Kongress in Pecs

EN bereitet gemeinsam mit der Stadt Pecs den dritten Kongress im Rahmen des Programms "Roma - 6 municipalities - 6 topics" vor. Mitte September 2013 gab es ein gemeinsames Treffen im Kodaly Zentrum in Pecs, das als Veranstaltungszentrum fungieren wird. Robert Roka, Csaba Balla und Gemeinderat Mag. Istvan Decsi konnten gemeinsam mit Markus Mandl die offenen Fragen rund um die Organisation des Kongresses klären. 
 
Danach gab es noch ein Arbeitstreffen in Bratislava mit Frau Anna Klimackova vom "National Centre for Equal Opportunities", Frau Barbora Vavrova vom slowakischen Sozialministerium und Jan Hero vom Büro des Generalbevollmächtigten für Roma-Angelegenheiten.
 
Pecs und Bratislava/September 2013/Mandl

Büroeröffnung von EUROPEAN NEIGHBOURS in Graz

Dank der Unterstützung der Stadt Graz und des Landes Steiermark konnten wir im August 2013 unser neues Büro in der Großmarktstraße 8b in Graz beziehen. Anlässlich einer kleinen Eröffnungsfeier am 2. September 2013 konnten wir u.a. GR Sissi Potzinger, Karl-Heinz Herper, Mag. Max Mazelle, Mag. Claudia Sachs-Lorbeck, Mag. Ralph Schilcher, Dir. DI Erich Kerngast, DI Klaus Grill, Stephan Schilcher, Waltraud Scholz und BR Dieter Mandl begrüßen. 
 
Das Team von EN bedankt sich herzlich bei der Familie Mandl für die perfekte Organisation und Unterstützung während der Feier!
 
Graz/September 2013/Mandl

Einladung “Erfolgsgeschichte des Armutsbekämpfungsprojektes Probstdorf”

Dr. h.c. Barbara Schöfnagel, Sozialattachée h.c. der Republik Österreich und Vorsitzende der Stiftung AURO in Sibiu/Hermannstatt hat uns zur Präsentation der “Erfolgsgeschichte des Armutsbekämpfungs-projektes Probstdorf” nach Stejarisu in Rumänien eingeladen. Nach einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst in der Kirche von Probstdorf wurde der rumänischen Presse neben dem Armutsbekämpfungsprojekt Probstdorf auch unser Projekt "FAIR FUTURE BIO-GARLIC" von Markus Mandl präsentiert. Als Festgäste konnten die Vizebürgermeisterin von Hermannstadt, Frau Astrid Fodor, der deutsche Generalkonsul in Hermannstadt, Herr Thomas Gerlach, der österreichische Honorarkonsul in Hermannstadt, Herr Andreas Huber und Herr Martin Bottesch, Vorsitzender des Siebenbürgenforums, begrüßt werden. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde den Gästen die beeindruckenden Werk- und Ausbildungsstätten in Probstdorf vorgestellt und der Abend beim Dorffest im Kirchhof ausgeklungen.
 
Am darauffolgenden Tag konnten wir mit Frau Dr. h.c. Schöfnagel und Herrn Ing. Wolfgang Hosiner die nächsten gemeinsamen Schritte in unserem Knoblauch-Projekt besprechen.
 
 
Sibiu Hermannstadt/August 2013/Mandl

Frank Abbas von "Light-in-the-darkness" aus Varna (Bulgarien) in Graz

Ende Juli 2013 konnten wir Herrn Frank Abbas (Bild links außen) von "Light-in-the-darkness" aus Bulgarien in Graz begrüßen. Gemeinsam mit Herrn Dr. Andreas Lössl von der Universität für Bodenkultur Wien wurde unser Partner, die Landwirtschaftliche Fachschule in Alt-Grottenhof in Graz besucht. Danach informierten wir unsere Gäste über die Details unseres Projektes. In entspannter Atmosphäre wurde über mögliche Kooperationen zwischen unseren Organisationen gesprochen. 
 
Graz/25.7.2013/Mandl

Arbeitsgespräch mit Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Peter Liebhard, BOKU Wien

Im August 2013 gab es ein Treffen mit Herrn Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Peter Liebhard von der Abteilung Pflanzenbau der Universität für Bodenkultur in Wien. Im Beisein von Dipl.Ing. Dr. Andreas Lössl (BOKU) haben wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zwischen EUROPEAN NEIGHBOURS und der BOKU erläutert.
 
Wien/August 2013/Mandl

Diagnose: Riss der Achillessehne

Bernd Spiegl, unser Präsident des Vereins EUROPEAN NEIGHBOURS, übermittelte uns vergangene Woche die schlechte Nachricht: Bei ihm wurde ein Riss der Achillessehne diagnostiziert. Dies bedeutet voraussichtlich acht Wochen Gips und danach eine langwierige Reha. Wir wünschen ihm an dieser Stelle eine schnelle Genesung und alles Gute!
 

Graz/1. August 2013/das gesamte Team von EUROPEAN NEIGHBOURS

Kongress am 25. und 26. Oktober 2013 in Pecs (HU)

Der nächste Kongress im Rahmen der Städtepartnerschaft "Europe for Citizens" zwischen den Städten Graz, Berlin, Banská Bystrica, Pecs, Koprivnica und Moldova Noua findet am 25. und 26. Oktober in Pecs (HU) statt. Wir freuen uns über Ihr Kommen!

>>>> Einladung herunterladen

>>>> Registrierungsformular

>>>> Programm herunterladen

Schulungsgruppe aus Banská Bystrica und Kremnica in Graz

Ende Juli 2013 war eine weitere Schulungsgruppe aus der Slowakei in Graz. Der Schwerpunkt dieser Woche war die fachgerechte Vorbereitung des Knoblauchs für den Handel und für andere Anwendungszwecke. Vielen Dank an alle Teilnehmer für den tollen Einsatz bei sehr hohen Temperaturen in Graz!
 
August 2013/Mandl/Graz

Ausbildungsstufe III: Ernte – Vorlagerung – Zwischenlagerung – Selektion – Distribution

In der Kalenderwoche 27 wurde in der Landwirtschaftlichen Fachschule Alt-Grottenhof bei Graz die Ausbildung  zukünftiger Arbeitstrainer  in Praxis und Theorie fortgesetzt.

Die ROMA-Gruppe aus Kremnica (Mittelslowakei) hat bereits den 4. Lehrgang in Graz, unter der bewährten Leitung von Frau Ing. Jana Tomova, mit vorbildlichem Engagement mitgemacht.

Die ROMA-Gruppe aus Banská Bystrica ( Regionalhauptstadt in der Mittelslowakei) unter der Leitung von Frau Ing.  Adriana Tupa war zum zweiten Mal in Graz zu einem Lehrgang und findet sichtlich Gefallen an der Arbeit und an der Ausbildung, der Ehrgeiz der Gruppenteilnehmer ist beträchtlich, die positive Stimmung ist bei beiden Gruppen beeindruckend!  Wichtig zu bewerten ist auch die Tatsache der aktiven Teilnahme einiger Nicht-ROMA.

Erstmals in Graz war eine ROMA-Gruppe aus Süd-West-Ungarn unter der Leitung ihres sehr aktiven Bürgermeisters Bogdan Laszlo aus einem Vorort der Stadt Pecs, aus Cerdi. Herr Bürgermeister Bogdan und seine Leute haben schon einige erfolgreiche Erfahrung im Gemüseanbau, sie werden im Herbst 2013 an das ökosoziale Zukunftsprojekt FAIR FUTURE BIO-GARLIC gemeinsam mit der Stadt Pecs andocken. Unser allzeit verlässlicher und kompetenter Koordinator in Ungarn ist der Gemeinderat  Herr  Mag. Desci Istvan aus Pecs.

Die Schulungs– und Arbeitsinhalte gingen ganz speziell auf die sehr sorgfältige, umsichtige Arbeitsweise und die durchgehende Methodik bei der Ernte bis zur Zwischenlagerung ein und gaben einen Ausblick bis zur exakten Selektion und den Distributionsmaßnahmen. ( d.s. die nächsten Schulungsthemen Ende Juli in Graz)   Mit gutem Beispiel an der praktischen und theoretischen Ausbildung nahmen die Delegationsleiter teil, Herr Bürgermeister Bogdan Laszlo und die beiden Damen Frau Ing. Tomova und Frau Ing. Tupa krempelten die Hosenbeine auf und arbeiteten immer aktiv mit, um eigene, nachhaltige Erfahrungen zu sammeln.

Diese Ausbildungsmaßnahmen wurden teilweise auch durch ein TV-Team der öffentlich-rechtlichen finnischen TV-Anstalt Yle begleitet und aus der slowakischen Schulungsgruppe Kremnica wird um die junge ROMA-Frau Sarlota eine Dokumentation des ökosozialen Projekts FAIR FUTURE BIO-GARLIC für die öffentlich-rechtlichen skandinavischen TV-Anstalten produziert. (Eigener News-Beitrag von M. Mandl)

Unser ganz besonderer Dank gilt Herrn Dir. Erich Kerngast von der LFS Alt-Grottenhof und seinem engagierten Team aus Pädagogen und Mitarbeitern, unsere sehr disziplinierten Lehrgangsteilnehmer fühlen sich in Graz immer sehr wohl und werden ohne Aufheben in den laufenden Betrieb ganz selbstverständlich integriert. Auch für die Schüler in Alt-Grottenhof ist dieser weltoffene Zugang sehr wertvoll und unkompliziert.

Ganz besonders gefreut haben wir uns über den Besuch des Vorsitzenden des Welthaus der Diözese Graz-Seckau Herrn DI Wilhelm Heiner Herzog, der sich in diesem Jahr schon in Kremnica in der Slowakei, ein gutes Bild über die erfolgreiche Projektarbeit von EUROPEAN NEIGHBOURS, in der Praxis machen konnte.

Für die junge ROMA-Frau Sarlota und für ihre Freundin war der Besuch beim Grazer Bürgermeister Herrn Mag. Siegfried Nagl mit dem finnischen TV-Team von Ylesicher ein Erfahrungsschatz und eine ganz wichtige persönliche Anerkennung.

Bernd Spiegl

>>>> zur Bildergalerie

(Fotos: Foto Fischer)

EN meets Koprivnica

Im Mai 2013 trafen sich Vertreter von EUROPEAN NEIGHBOURS in Koprivnica mit Vertretern der Stadt Koprivnica, der Kampus d.o.o. und der regionalen Landwirtschaftskammer, um die weitere Kooperation und die dafür notwendigen Verträge zu finalisieren. Dank unseres Ehrenmitgliedes im Verein, Herrn Univ.Prof. MMag. Dr. Tomislav Boric´und der Rechtsanwaltskanzlei Boric d.o.o. in Zagreb konnte die rechtliche Basis der Verträge schon im Vorhinein gelegt werden.

Mandl/Mai 2013/Koprivnica

Scroll to top